Die Gesamtschule Heinsberg befindet sich seit dem Schuljahr 2014/15 im Aufbau. In diesem Schuljahr sind ca. 650 Schülerinnen und Schüler, über 50 Lehrerinnen und Lehrer, Sonderpädagogen, Schulsozialarbeiter, Sekretärinnen und Hausmeister in der Schule tätig.

Mit dem Schuljahr 2018/19 haben wir in Haaren noch einen Teilstandort gegründet und starteten dort mit zwei fünften Klassen.

Nun sind wir im Jahrgang 5 eine sechszügige Gesamtschule und nehmen nun weiter Fahrt auf. Wir vergrößern uns mit jedem Jahrgang. Dabei nehmen wir ALLE Schülerinnen und Schüler in den Blick, da wir uns als inklusive Schule verstehen.  

Unser pädagogisches Konzept wächst mit den Aufgaben, die jede neue Jahrgangsstufe an uns stellt. Die Seiten dieser Internet-Präsenz wachsen somit in den nächsten Jahren auch. Doch schon jetzt kann man einen ersten Eindruck davon gewinnen, dass wir uns auf einen Weg gemacht haben, der unsere Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern individuell und nachhaltig gestaltet. 

Ob wir uns mit den Schülerinnen und Schülern jeden Morgen im Gemeinsamen Anfang (freitags ist dann Assembly) besprechen oder in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Gesellschaftslehre und ab Jahrgang 9 auch in Physik in Lernbüros auf ganz individuelle Weise gelernt wird oder wir die Jugendlichen durch ihre Tutoren beraten lassen. Bei allem steht immer Wertschätzung und Potentialentfaltung im Vordergrund. Im Schuljahr 2015/16 haben wir den jahrgangübergreifenden Unterricht eingeführt, der sowohl in den Lernbüros als auch in unserer Kulturarena stattfindet.

Sollten Sie - oder solltest du - noch Fragen oder Interesse an einem Besuch unserer Schule haben, um den Alltag einmal selbst erleben zu können, dann gibt es die Möglichkeit, sich über das Sekretariat zur Hospitation anzumelden.

 

Vielen Dank für das Interesse!

Peter Ruske

(Schulleiter)

Schullogo neu rgb


Logo Schule im Aufbruch


KAoA Logo


KURS Koeln logo


Bild DRK Grundstze Gesamtschule


SoR logo


Logo Deutsches Sprachdiplom


 

   

Logo Deutsches SprachdiplomDas Deutsche Sprachdiplom I ist eine standardisierte Zertifikatsprüfung auf dem Niveau A2/B1. Das DSD I an allgemeinbildenden Schulen sowie das DSD I PRO an Berufskollegs in Nordrhein-Westfalen sind Maßnahmen der Erstintegration für neu zugewanderte Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 13 bis 25 Jahren. Es handelt sich in beiden Varianten um eine Sprachstufenprüfung nach den Kriterien des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens.

Das Ministerium für Schule und Bildung in Nordrhein-Westfalen (MSB) bietet das 2016 eingeführte Programm derzeit an 83 DSD-Schulen an. Darunter befinden sich 59 Berufskollegs und 24 allgemeinbildende Schulen - darunter u.a. die Gesamtschule Heinsberg-Waldfeucht.

An Schulen im Ausland kann man bereits seit über 40 Jahren Sprachdiplome in deutscher Sprache erlangen, in Deutschland und speziell in Nordrhein-Westfalen ist dies noch nicht so lange möglich. Die Gesamtschule Heinsberg-Waldfeucht ist eine von nur 14 Schulen im Regierungsbezirk Köln, die im Schuljahr 2018/2019 als Pilotschule für die Kultusministerkonferenz aller Bundesländer die Durchführung des Deutschen Sprachdiploms (DSD) erprobt hat. Unterstützt wurde die Schule dabei von DSD-Begleiterin Rena Dimitriadou.

In der Gesamtschule Heinsberg-Waldfeucht werden in der sogenannten Deutsch-Fördergruppe (DFG)  Schülerinnen und Schüler beschult, die aus dem europäischen und nicht-europäischen Ausland zugewandert oder geflüchtet sind und entsprechend keine oder nur wenige Deutschkenntnisse haben. Mittels eines individuell erstellten Stundenplanes werden die besagten Schülerinnen und Schüler mit einem großen Stundenumfang im Fach „Deutsch als Zielsprache“ (DaZ) unterrichtet, um schnellstmöglich komplett in den Regelunterricht integriert zu werden.

 

Schülerinnen und Schüler der Heinsberger Gesamtschule erwerben erstmals Sprachdiplome

Im Beisein der Lehrerinnen Rena Dimitriadou (links) und Nana Paliani (rechts) überreicht DSD-Referent Dieter Jaeschke der Schülerin Nada Mohamed Hassan im Schulministerium ihr DSD-Zertifikat.

Strahlende Gesichter gab es am Ende des Schuljahres 2018/2019 bei 13 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Heinsberg-Waldfeucht: Beim Zeugnis-Assembly, einer Versammlung aller Schülerinnen und Schüler am letzten Schultag vor den Sommerferien, erhielten sie ihre soeben erworbenen Deutschen Sprachdiplome.

Zeitungsartikel SuperSonntag 20180722 kleinIm Rahmen der Pilotphase mussten sich die an der Schule beteiligten Lehrerinnen und Lehrer überlegen, wie denn nun die Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf die DSD-Prüfung und letztendlich auch die DSD-Prüfung ablaufen konnte. Hierzu wurden zunächst einige Schülerinnen und Schüler ausgewählt, die die unterrichtliche Vorbereitungszeit von rund einem halben Jahr absolvierten. „Drei ehemalige DFG-Schülerinnen und -Schüler hatten sich zudem bereit erklärt, eine Prüfungssimulation durchzuführen“, erklärte Björn Harz, der DSD-Prüfungsbeauftragte der Gesamtschule Heinsberg. Im Frühjahr 2018 fand schließlich die eigentliche DSD-Prüfung statt, wobei diese zeitlich aufgeteilt werden musste, da es neben Lese- und Hörverstehen sowie schriftlicher Kommunikation auch mündliche Kommunikation als vierten Prüfungsteil gab.

Das nordrhein-westfälische Schulministerium hatte den Abschluss der Pilotphase zum Anlass genommen und Abordnungen der Pilotschulen zur feierlichen Zertifikatsüberreichung ins Ministerium nach Düsseldorf einzuladen. DaZ-Lehrerin Nana Paliani und Nada Mohamed Hassan aus der Klasse 6A waren der Einladung gefolgt und durften den Grußworten von Schulministerin Yvonne Gebauer lauschen.

Mit dem DSD-Zertifikat in der Tasche haben die beteiligten Schülerinnen und Schüler nunmehr Auskunft zu ihrer Sprachkompetenz und gleichzeitig einen anerkannten Nachweis zur Bewerbungsvorlage für einen Ausbildungsplatz erhalten.

DSD Uebergabe

Klasse 5.2 (2018/19)

   
Emler Annette   Jacobs Marion
Annette Emler   Marion Jakobs
eml(at)gesamtschule-heinsberg.de jak(at)gesamtschule-heinsberg.de
     

Klasse 5.1 (2018/19)

   
Dossow Uwe   Prinz Gina
Uwe Dossow   Gina Prinz
dos(at)gesamtschule-heinsberg.de pri(at)gesamtschule-heinsberg.de
     

Eltern haben das Recht, über verschiedene Gremien in der Schule mitzuarbeiten. Sie können in folgenden Gremien der Schule ehrenamtlich mitwirken:

  • Klassenpflegschaft 
  • Klassenkonferenz
  • Schulpflegschaft
  • Fachkonferenzen
  • Schulkonferenz

Weitere Informationen zur Schulmitwirkung von Eltern finden sich hier: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Eltern/Schulmitwirkung/index.html

Schulpflegschaftsvorsitzender:    Bernd Heffels

stellvertretende Schulpflegschaftsvorsitzende:    Nadine Candan
Tim Reiners
Anja Maria Neurath
 
Mitglieder der Schulkonferenz:    Bernd Heffels
Sabina da Silva
Ilona Lennartz
Tim Reiners
Nadine Candan
Mesut Dogan

 Ihr E-Mail-Kontakt zur Schulpflegschaft: elternvertretung(at)gesamtschule-heinsberg.de

 

Elternvertreter/-innen in den Fachkonferenzen im Schuljahr 2018/19

Fach

Name, Vorname (Klasse)

Arbeitslehre (Technik, Wirtschaft, Hauswirtschaft)

  • Frau Da Luz Pereira (5D)
  • Herr Thuy (9B)

DAZ

  • -

Deutsch

  • Frau Jaeger (5.1)
  • Herr Schmölders (8D)

Englisch

  • Frau Bohrer (5.1)
  • Frau Gruner (7C)

Französisch

  • -

GL

  • Frau Weertz (8A)

Kunst/Textilgestaltung

  • Frau Rautenberg (9B)

Mathematik

  • Herr Schmölders (8D)
  • Herr Thuy (9B)

Musik

  • Frau Rosen-Strauch (6B)

Niederländisch

  • -

NW (Naturwissenschaften)

  • Herr Derstappen (5B)
  • Herr Thuy (9B)

Religion

  • Frau Rautenberg (9B)

Sonderpädagogik

  • Frau Baum (8A)
  • Herr Derstappen (5B)

Spanisch

  • Frau Verhey (7A)
  • Frau Weertz (8A)

Sport

  • Frau da Silva (9B)

Darstellen und Gestalten

  •  -

 

 

under construction

under construction

regeln seite 3 arabisch

Team Gruen Rena Dimitriadou   Harz Bjoern   Paliani
Rena Dimitriadou   Björn Harz   Nana Paliani
DSD-Begleiterin   DSD-Prüfer   DSD-Prüfungsbeauftragte
dim(at)gesamtschule-heinsberg.de
har(at)gesamtschule-heinsberg.de pal(at)gesamtschule-heinsberg.de
         
Cadmus Alexandra2   Wittkowski Nadina    
Alexandra Cadmus
  Nadine Wittkowski    
cad(at)gesamtschule-heinsberg.de
  wit(at)gesamtschule-heinsberg.de
   

 

Ein Kurzüberblick über das Konzept der Deutsch-Fördergruppe und ihrem DaZ-Unterricht

Dem LeitgeLogo Deutsches Sprachdiplomdanken unserer Schule „Einheit in Vielfalt“ und der aktuellen Zuwanderungssituation in Deutschland angepasst, wurde im Schuljahr 2016-2017 eine Deutschfördergruppe (DFG) mit neuzugewanderten SuS eingerichtet, die regulär (max. 2  DFG-SuS pro Regelklasse) eingeschult werden und parallel "Deutsch als Zielsprache" (DaZ) erhalten. In Anlehnung an den Erlass 12-63 Nr. 3 liegt unser Bestreben darin, diese besondere Schülerschaft innerhalb von zwei Jahren auf die sprachlichen Anforderungen aller Regelfächer vorzubereiten, bzw. aufgrund von erbrachten Leistungen sie regulär bewerten zu können und genauso ihnen die deutsche Kultur und den neuen Schulkontext nah zu bringen. Unter Berücksichtigung mitgebrachter Ressourcen (sprachlicher und weiterer Kompetenzen, Arbeits-und Sozialverhalten) und zwecks schneller Eingliederung und Teilnahme an möglichst vielen Fächern wird ihnen eine 10-12stündige DaZ-Förderung geboten. Diese reduziert sich mit zunehmender Teilnahme am Regelunterricht und wachsenden Sprachkompetenzen der SuS. 

 

under construction